Nächste Touren

8. - 16. September 2017

GTA 6: Rè di Pietra

Die Tour ist ausgebucht!

 

GTA 6: Rè di Pietra

Vom Valle di Po ins Valle Stura

 

Tourenwoche

Freitag bis Samstag, 8. bis 16. September 2017

 

Grande Traversata delle Alpi GTA, eine grossartige Durchquerung der piemontesischen Alpen! Erleben Sie die wilde, unbekannte Seite der Westalpen auf dem Weg zum Mittelmeer. Geniessen Sie die hervorragende Küche des Piemonts, der Wiege des Slow Food. Tauchen Sie ein in grossartige Berglandschaften, die stark von der Abwanderung betroffen sind. Entdecken Sie die kulturellen und kulinarischen Eigenheiten des Piemonts. Erleben Sie eine unvergessliche Wanderwoche in einer noch unbekannten Bergwelt.

Die sechste Etappe beginnt an der Quelle des Po und steigt zum Rifugio Quintino Sella unter der mächtigen Ostwand des Monviso. Einsame alpine Übergänge führen uns in die okzitanischen Täler Valle Varaita, Valle Maira und Valle Stura. Die Woche lassen wir in Cuneo, der kleinen "Schwester" von Turin ausklingen.

 

Anforderungen

Technik: T3

Kondition: 8:30h, 1450Hm auf, 1450Hm ab

Leitung

Thomas Winkler, Hinterberg 16, 9014 St. Gallen

Anmeldeschluss

31. Juli 2017

Maximal 9 TeilnehmerInnen. Sektionsmitglieder haben Vorrang!

Infos

Die TeilnehmerInnen erhalten per e-mail oder Post ein Infoblatt.

Kosten für SAC Mitglieder

Mit Halbtax Fr. 950.-

Mit GA Fr. 850.-

Ohne Vergünstigung Fr. 1050.-

Mit Einzahlungsschein oder E-Banking bis spätestens Anmeldeschluss.

Kontodaten:

IBAN CH19 0078 4172 0003 2230 6

Kontonr. 85-123-0

Thomas Winkler, Hinterberg 16, 9014 St. Gallen

Vermerk: GTA 6

Es gelten die AGB von slowfoot-reisen.

Ausrüstung

Siehe Ausrüstungsliste Sommer

 

Details

1. Tag, Freitag, 08.09.2017

Sehr frühe Abfahrt ab St. Gallen via Milano und Torino nach Saluzzo. Übernachtung in der schönen Gräfestadt.

 

2. Tag, Samstag, 09.09.2017

Bustransfer zum Pian del Rè (2020m). Aufstieg zum Rifugio Quintino Sella und weiter über Passo Calatà (2940m) zum Rifugio Bagnour (2017m)

6:30h ↑1000Hm ↓1000Hm

 

3. Tag, Sonntag, 10.09.2017

Kurzer Abstieg ins Valle Varaita nach Pontechianale (1605m). Aufstieg zum Colle del Bondomir (2657m) und hinab zum Rifugio Melezé (1808m).

7:30h ↑1100Hm ↓1300Hm

 

4. Tag, Montag, 11.09.2017

Aufstieg zur Ostschulter des Pelvo d'Elva (2698m, evt. Gipfelmöglichkeit) und langer Abstieg nach Elva (1639m). Übernachtung im Posto Tappa.

6:30h ↑950Hm ↓1100Hm

 

5. Tag, Dienstag, 12.09.2017

Abstieg bis in den Talboden des Val Maira (880m) und Wiederaufstieg nach Palent (1478m) zum gleichnamigen Rifugio, hier dreht sich alles um den Genepi.

6h ↑850Hm ↓1000Hm

 

6. Tag, Mittwoch, 13.09.2017

Die längste Etappe der Woche: Zu Beginn abwärts bis Combe (1063m). Danach langer Aufstieg zum Colle Intersile und Abstieg nach Castelmagno, wo der berühmte Schimmelkäse hergestellt wird. Übernachtung im Posto Tappa.

8:30h 1450Hm ↓1250Hm

 

7. Tag, Donnerstag, 14.09.2017

Von Castelmagno teilweise auf der Strasse bis zum Colle Valcavera (2417m). Danach Abstieg durch ein einsames Tal ins Valle Stura nach Sambuco (1183m). Übernachtung in der Osteria della Pace, einer Slow Food Hochburg.

7:30h ↑950Hm ↓1450Hm

 

8. Tag, Freitag, 15.09.2017

Aufstieg zum Colle Neirassa (2018m) und Abstieg nach Vinadio (891m). Bus nach Cuneo und Übernachtung in einem Hotel im Stadtzentrum.

6:30h ↑850Hm ↓1150Hm

 

9. Tag, Samstag, 16.09.2017

Heimreise via Torino, Milano.

 

Fahrplan Hin- und Rückreise folgt mit Infoblatt.

 

 

Die Tour ist ausgebucht!