Nächste Tour

Federispitz - Speer

Aussichtsreiche Grattouren im Nagelfluh

 

Bergwanderung

Samstag und Sonntag

16. und 17. Juni 2018

 

Aussichtsreiche Traversierung vom Walensee ins Toggenburg über spannende Nagelfuhformationen. Mit dem Speer besteigen wir den höchsten Nagelfluhgipfel von Europa und bestaunen die üppige Frühsommerflora.

 

Anforderungen

Technik: T3, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich

Kondition: 7h, 1450Hm auf, 1400Hm ab

Leitung

Thomas Winkler, Hinterberg 16, 9014 St. Gallen

Anmeldeschluss

10. Juni 2018

Maximal 8 TeilnehmerInnen. Sektionsmitglieder haben Vorrang!

Infos

Die TeilnehmerInnen erhalten per e-mail oder Post ein Infoblatt.

Kosten (Basis Halbtax)

Reisekosten ca. Fr. 25.- plus ca. Fr. 65.- für Ü/HP im Massenlager. Kosten begleichen die Teilnehmenden selbst.

Ausrüstung

Siehe Ausrüstungsliste Sommer

 

Details

Sa: Abfahrt St. Gallen um 7.27 nach Ziegelbrücke. Vom Bahnhof durch Wald und weiter oben über aussichtsreiche Nagelfluhgrate steil hinauf zum Federispitz (1864m) und Abstieg zur aussichtsreichen Federihütte. Übernachtung.

T3, 6½h, ↑1450Hm, ↓500Hm

So: Vorbei an geschichteten Nagelfluhfelsen via Chüemettler zum Speer (1950m). Abstieg auf dem aussichtsreichen NO-Grat nach Nesslau, immer im Blickfeld der Alpstein und die Chrufirsten. Heimreise nach St. Gallen und Ankunft um 17.04 oder 18.04.

T3, 7h, ↑800Hm, ↓1400Hm