Nächste Touren

Via dei Monti Lariani

Aussichtsreiche Wege hoch über dem Lago di Como

 

Bergwanderung

Donnerstag bis Sonntag

25. bis 28. Oktober 2018

 

Wir lassen die Bergwandersaison ausklingen mit einer eindrücklichen Tour über die bewaldeten Hügel zwischen Lago di Lugano und Lago di Como. Immer wieder erblicken wir die Seen, von den waldfreien Höhenzüge können wir bei gutem Wetter in der Ferne die Monte Rosa Ostwand in der aufgehenden Sonne bestaunen und wissen dann, warum das Massiv so heisst.

 

Anforderungen

Technik: T3+

Kondition: 6½h, 1100Hm auf, 1500Hm ab

Leitung

Thomas Winkler, Hinterberg 16, 9014 St. Gallen

Anmeldeschluss

20. Oktober 2017

Maximal 7 TeilnehmerInnen. Sektionsmitglieder haben Vorrang!

Infos

Die TeilnehmerInnen erhalten per e-mail oder Post ein Infoblatt.

Kosten

Fr. 400.- pauschal für Übernachtung/Halbpension und Reise ab/bis St. Gallen

Mit Einzahlungsschein oder E-Banking bis spätestens Anmeldeschluss.

Kontodaten:

IBAN CH19 0078 4172 0003 2230 6

Kontonr. 85-123-0

Thomas Winkler, Hinterberg 16, 9014 St. Gallen

Vermerk: Vogesen Süd

Es gelten die AGB von slowfoot-reisen.

Ausrüstung

Siehe Ausrüstungsliste Sommer

 

Details

Do: Abfahrt in St. Gallen 5.42 via Zürich, Lugano, Mendrisio nach Sagno. Von Sagno (693m) Aufstieg zum aussichtsreichen Monte Bisbino (1325m) und weiter auf dem Höhenrücken zum Agriturismo Roccolo San Bernardo (1290m).

T2, 4½h, ↑800Hm, ↓200Hm

Fr: Anspruchsvolle weil etwas ausgesetzte Überquerung des Sasso Gordona (1410m) und die Alpe d'Orimento hinab ins italienische Bergdorf San Fedele Intelvi. Übernachtung in einem einfachen Hotel.

T3+, 6½h, ↑650Hm, ↓1150Hm

Sa: Weiter über den bewaldeten Höhenrücken zur Bocchetta di Boffalora und Alpe di Lenno (1495m). Oberhalb des Waldes hinauf zum aussichtsreichen Monte Calbiga (1698m) und hinab zum Rifugio Venini (1576m).

T3, 6h, ↑1100Hm, ↓300Hm

So: Aussichtsreich über den Monte di Tremozzo (1700m) und langer, steiler Abstieg nach Menaggio an den Lago di Como (202m). Heimfahrt via Lugano, Zürich nach St. Gallen, späte Ankunft.

T3, 4½h, ↑150Hm, ↓1500Hm