Freie Plätze

Vogesen Süd (Senioren)

Unbekannte spätherbstliche Vogesen

 

Bergwanderung

Freitag bis Sonntag

30. Oktober 2020 bis 1. November 2020

 

Wir lassen die Bergwandersaison in den uns wenig bekannten Vogesen ausklingen. Dabei können wir die Farben der spätherbstlichen Wälder, die vielen Seen und vereinzelt überraschend alpine Abschnitte auf guten Wegen der Vogesen erleben. Und wir geniessen die elsässische Gastfreundschaft in den urchigen Ferme Auberge. Diese Tour ist für die Senioren des SAC St. Gallen ausgeschrieben.

 

Anforderungen

Technik: T2

Kondition: 6h, 900Hm auf und ab

Leitung

Thomas Winkler, Hinterberg 16, 9014 St. Gallen

Anmeldeschluss

15. Oktober 2020

Maximal 7 TeilnehmerInnen. Sektionsmitglieder haben Vorrang!

Infos

Die TeilnehmerInnen erhalten per e-mail oder Post ein Infoblatt.

Kosten

Fr. 250.- pauschal für Reise und Übernachtung/Halbpension bis spätestens Anmeldeschluss.

Kontodaten:

IBAN CH19 0078 4172 0003 2230 6

Kontonr. 85-123-0

Thomas Winkler, Hinterberg 16, 9014 St. Gallen

Vermerk: Vogesen Süd

 

Ausrüstung

Siehe Ausrüstungsliste Sommer

 

Details

Freitag, 30.10.2020

Anreise ab St. Gallen um 8.37h mit Bahn und Bus via Basel, Mulhouse nach Sewen (495m). Zuerst sind wir unterwegs im lieblichen Seebachtal vorbei an den Seen Lac de Sewen (505m) und Lac d'Alfeld (622m). Danach folgt ein steilerer Aufstieg meist im Wald vorbei an Wasserfällen zum Rücken der Petite Chaume (1104m). Wir passieren die Ferme Auberge Le Gresson (940m) auf einer offenen Weidefläche und steigen danach zum idyllischen Grand Neuweiher ab (830m), wo unsere Hütte liegt. Übernachtung und Halbpension in der Unterkunft.

T2, 4½h, ↑600Hm, ↓300Hm

 

Samstag, 31.10.2020

Heute erleben wir alle typischen Eigenschaften der Vogesen. Wir steigen zur Weidefläche Haute Bers (1083m) auf und im Wald vorbei an Granitfelsen zum schön gelegenen Lac des Perches (984m). Erneuter Aufstieg zum Col des Perches (1071m). Hier setzt ein eindrücklicher, bewaldeter Grat an, dem wir im Auf und Ab vorbei an den eindrücklichen Granitfelsen des Vogelsteins folgen. Nach dem aussichtsreichen Thanner Hubel (1181m) steigen wir ab in die gemütliche aber einfache Unterkunft der Ferme Auberge Thanner Hubel (1050m). Übernachtung und Halbpension in der Unterkunft.

T2, 6h, ↑900Hm, ↓500Hm 

 

Sonntag, 01.11.2020

Am Morgen steigen wir durch Wald ab zum Col du Hundsrück (761m). Nach einer bequemen Waldstrasse bis Col du Staufen (473m) steigen wir zum Schluss noch kurz auf den Staufen (510m), wo wir eine schönen Blick auf das darunter liegende Städtchen Thann haben. Dorthin steigen wir schliesslich ab und erreichen den Bahnhof von Thann (340m).

T2, 4h, ↑100Hm, ↓900Hm

Heimreise mit Bahn via Mulhouse, Basel nach St. Gallen. Ankunft in St. Gallen um 18.35h.