Nächste Touren

Diese Touren sind zur Anmeldung offen oder werden demnächst zur Anmeldung geöffnet!

Urirotstock

Gipfel und Grate hoch über dem Vierwaldstättersee

 

Alpinwanderung

Donnerstag bis Sonntag, 29. Juli bis 1. August 2021

 

Vier Tage bewegen wir uns auf Kreten und Gipfel hoch über dem Vierwaldstättersee. Dabei besteigen wir den wohl bekanntesten Gipfel dieser Region, den Urirotstock. Nach dem Gipfelerlebnis wechseln wir über einen sehr schönen Übergang mit Gipfeloption Engelberger Rotstock zur gemütlichen Rugghubelhütte. Und zuletzt geniessen wir den aussichtsreichen Walenweg über der Bannalp.

 

Anforderungen

Technik: T4, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit zwingend erforderlich.

Kondition: 7½h, ↑1550Hm, ↓1650Hm

Leitung

Thomas Winkler, Hinterberg 16, 9014 St. Gallen

Anmeldeschluss

11. Juli 2021

Maximal 5 TeilnehmerInnen. Sektionsmitglieder haben Vorrang!

Infos

Die TeilnehmerInnen erhalten per e-mail ein Infoblatt.

 

Kosten

Übernachtung / Halbpension ca. CHF 250.-

Reisekosten (Basis Halbtax) ca. CHF 70.-

Individuell bezahlen

 

Ausrüstung

Siehe Ausrüstungsliste Sommer

 

Details

Donnerstag, 29.07.2021

Anreise nach Isleten (436m). Aufstieg zum Schartihöreli (1692m) hoch über dem Urnersee. Abstieg ins Chlital (1189m) und nochmals hinauf zum Bergasthaus Musenalp (1483m). Übernachtung im Mehrbettzimmer.

T2, 6½h, ↑1550Hm, ↓500Hm

 

Freitag, 30.07.2021

Gipfeltour zum Urirotstock. Am frühen Morgen überqueren wir den Firnbach. Jetzt am Morgen sollte die Überquerung keine Probleme bieten, da der Bach dann noch wenig Wasser führt. Über gestuftes Kalkterrassen zum Rest des Chlitaler Firns. Zuletzt über den Südgrat in feinem Geröll zum Gipfel (2929m). Abstieg über gesicherte Felsstufen auf die Seitenmoräne des Blüemlisalpfirns. Nach der Gitschenhörelihütte steiler Geröllabstieg. Zuletzt wieder weniger steil über Wiesen zur Biwaldalp (1695m). Übernachtung im Mehrbettzimmer.

T4, 7½h, ↑1450Hm, ↓1250Hm

 

Samstag, 31.07.2021

Am Morgen wenig steiler Abstieg in den Bösenboden (1473m) im hintersten Grosstal. Wiederaufstieg zu den weiten Weiden der Oberalp (1777m). Über den wbw markierten Weg an den Fuss des Nordgrats (2352m) des Oberbergs und weiter zum Übergang Rot Grätli (2544m). Je nach Verfassung der Teilnehmenden und Wetterbedingungen Gipfeloption Engelberger Rotstock (2818m), dabei kurze Felsstufe überwindend und rutschiges Geröll. Abstieg vom Rotgrätli über wenig steiles Gelände zur Rugghubelhütte (2296m). Übernachtung im Mehrbettzimmer.

T4, 7½h, ↑1350Hm, ↓750Hm

 

Sonntag, 01.08.2021

Heute steht der einfache aber äusserst aussichtsreiche Walenweg auf dem Programm. Von der Rugghubelhütte steigen wir bequem ab zur Brunnihütte (1867m). Hier beginnt der Walenweg. Er führt uns aussichtsreich um die Walenstöcke herum. Höchster Punkt die Walegg auf 1947m. Jetzt Abstieg mit Blick auf den Bannalpsee zum Gasthaus Urnerstafel (1693m) und zur Bergstation der Bannalpbahn. Abstieg übers Sinsgäu mit der Haghütte (1507m) nach Fell, Oberrickenbach (900m). Hierhin auch mit der Seilbahn möglich. Heimreise nach St. Gallen.

T2, 7h, ↑300Hm, ↓1650Hm