Nächste Touren

Generoso

Gipfeltouren über dem Valle di Muggio

 

Bergwanderung Senioren

Freitag bis Sonntag, 10. - 12. Juni 2022

 

Bergfrühling auf den Gipfeln des südlichsten Tals der Schweiz. Vom höchst gelegenen Bergdorf Scudellate, welches an den steilen Hängen des Valle di Muggio klebt, besteigen wir durch Kastanienwälder aussichtsreiche Gipfel wie Sasso Gordona und Monte Generoso. Die Sicht auf die tief unter uns liegenden Lago di Lugano und Lago di Como sind eindrücklich.

 

Anforderungen

Technik: T3+, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich

Kondition: 7h, ↑1200Hm, ↓1350Hm

Leitung

Thomas Winkler, Hinterberg 16, 9014 St. Gallen

Anmeldeschluss

22. Mai 2022

Maximal 7 TeilnehmerInnen. Sektionsmitglieder haben Vorrang!

Infos

Die TeilnehmerInnen erhalten per e-mail ein Infoblatt.

Kosten

Übernachtung / Halbpension ca. CHF 200

Reisekosten ca. CHF 85

Individuell bezahlen

 

Ausrüstung

Siehe Ausrüstungsliste Sommer

 

Details

Freitag, 10.06.2022

Frühe Anreise nach Mendrisio. Vom Hauptort des Mendrisiottos nähern wir uns über Rebberge, Kastanienwälder und aussichtsreiche, offene Wiesen den Südausläufern des Monte Generoso. Rechts unter uns das Valle di Muggio, das südlichste Tal der Schweiz und im Hintergrund die stark zersiedelte, brettebene Poebene. Bei klarem Wetter kann man sogar die Hügel des Appennin sehen. Über Roncapiano erreichen wir Scudellate (907m), wo wir im Ostello der Osteria Manciana zwei Nächte bleiben werden. Die Osteria wird uns mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen. Übernachtung im Mehrbettzimmer.

T2, 6½h, ↑1050Hm, ↓450Hm

 

Samstag, 11.06.2022

Heute steht mit dem Sasso Gordona ein Gipfel auf dem Programm. Dazu nehmen wir das Postauto nach Cabbio. Schatten spendende Kastanienwälder aber auch offene blühende Wiesen erwarten uns beim Aufstieg. Ob die wilden Pfingstrosen noch blühen? Oder der weisse Affodil? Die Überschreitung des Gipfels erfordert konzentriertes Gehen in teilweise ausgesetztem Gelände. Heikle Passagen sind mit Ketten gesichert. Vom Gipfel geniessen wir eine phänomenale Aussicht, sogar den Lago di Como können wir mehr als 1000 Meter unter uns erkennen. Der Abstieg gestaltet sich zuerst nochmals recht ausgesetzt. Nach dem Rifugio Prabello (ob es wohl bewartet ist?) wandern wir durch hügeliges und immer wieder aussichtsreiches Gelände mit schönen Buchenwäldern, vorbei an Bauernhöfen. Den Apéro in Scudellate müssen wir uns mit einem Gegenanstieg verdienen. Übernachtung im Mehrbettzimmer.

T3+, 7h, ↑1200Hm, ↓950Hm

 

Sonntag, 12.06.2022

Wir beginnen unseren letzten Tag im Südtessin mit dem Aufstieg zum Monte Generoso. Über San Antonio gelangen wir auf den Ostrücken des Generoso. Oberhalb der Alpe di Sella verlassen wir den Wald und steigen über aussichtsreiche Wiesen den Monte Generoso (1701m). Auf dem Gipfel werden wir sicher nicht alleine sein, denn die Zahnradbahn bringt viele Touristen auf den Berg. Seit dem sehenswerten Botta-Bau "Fiore di Pietra" sind es wohl noch mehr. Nach dem Gipfel wird es aber wieder einsamer. Über Cima della Piancaccia erreichen wir nach mehreren Abstiegen und kurzen Gegenanstiegen den Sattel Al Pian dal Alp (1360m). Tief unter uns glitzert der Lago di Lugano. Wir queren den Wiesenhang I Pianch und gelangen in ein sehr steiles Waldstück. Vorbei an Felstürmchen müssen wir uns auf unsere Schritte konzentrieren und erreichen dann die Waldlichtung A Saléra (750m). Über einen alten Wirtschaftsweg erreichen wir den kompakten Dorfkern von Rovio (498m). Heimreise via Lugano.

T3+, 6½h, ↑950Hm, ↓1350Hm