Nächste Touren

Haute Route St. Galler Oberland

Skitour zwischen Sernftal und St. Galler Oberland

 

Skitouren Aktive

1. - 3. März 2024 (Freitag bis Sonntag)

 

Es gibt die berühmte Haute Route im Wallis. Doch wer kennt schon die Haute Route St. Galler Oberland? Wir entdecken das Winterwunderland zwischen dem Glarner Sernftal und den Flumserberge, besteigen Gipfel wie Sunnehöreli, Wissmeilen und Wissgandstöckli und übernachten in gut geführten Hütten.

 

Anforderungen

Technik: ZS

Kondition: Aufstieg 4h, ↑1220Hm, ↓1900Hm

Leitung

Thomas Winkler, Hinterberg 16, 9014 St. Gallen

Anmeldeschluss

24. Februar 2024

Maximal 5 TeilnehmerInnen. Sektionsmitglieder haben Vorrang!

Infos

Die TeilnehmerInnen erhalten per e-mail ein Infoblatt.

Kosten (individuell bezahlen)

Reisekosten ab/bis St. Gallen ca. CHF 70.- (Basis Halbtax).

Übernachtung im Mehrbettzimmer inkl. Halbpension ca. CHF 150.-

Bitte bei der Anmeldung Wunsch Vegetarier und /oder Lebensmittelunverträglickeit angeben!

Ausrüstung

Siehe Ausrüstungsliste Winter

 

Details

Freitag, 01.03.2024
Anreise nach Matt und mit der Luftseilbahn zu den Weissenbergen. 
Von der Bergstation der Luftseilbahn (1255 m) kurz auf dem Weg Richtung Weissenberge. Bei Hoschet nordwestwärts über die Weiden Richtung Engisboden und auf ca. 1360 m ostwärts über eine kleine Brücke nach Schiben. Nun nordostwärts, zwischen Hüsli und dem Wasserreservoir (1523 m) hindurch und kurz durch den Wald zu P. 1643 hinauf. Weiter im Bereich des Wanderwegs nordwärts über den Chegelboden zum Skihaus Stäfeli bei P. 1759 und auf den Alpwegen via Bärenboden bis P. 1903. Nun über die Matt in die Chammplangge bis auf etwa 2240 m hinauf und dann nach Westen in abschüssiger (bis 35°) Traverse zum Grat, der wenig oberhalb des Sonnenhorn-Gipfels erreicht wird. Je nach Verhältnissen kann auch über den Südgrat aufgestiegen werden.

Vom Gipfel des Sonnenhorns (2246 m) Abfahrt nordwestwärts via Chämmli ins Heueggliloch und nordwärts über Ober und Unter Schwamm zur Gamszinggenhütte (1512 m) hinunter ins Mülibachtal. Aufstieg auf der Alpstrasse nordwärts über die Brücke und via P. 1701 und 1766 zur Skihütte Mülibach. Übernachtung im Mehrbettzimmer

WS+, Aufstieg 4h, ↑1220 Hm, ↓720 Hm

 

Samstag, 02.03.2024
Von der Skihütte Mülibachtal (1763 m) auf dem Alpweg Richtung Nordosten zu P. 1942 auf dem Chalberboden und via Lüser zum Mülibach Oberstafel (1948 m). Ab hier besteht die Option, bei guten Bedingungen den Magerrain (2523m) zu besteigen und wieder zurück nach Oberstafel abzufahren. Von Oberstafel weiter im Bereich des Sommerwegs südostwärts an Tänzer (2125 m) und P. 2241 vorbei auf den Wissmeilenpass (2416 m). Über den Nordwestgrat, die letzten Schritte zu Fuss, auf den Wissmeilen (2481 m). Abfahrt über den Südostrücken bis in die Einsattelung vor dem Spitzmeilen. Weiter abwärts zum Madseeli und Spitzmeilenhütte (2087m). Übernachtung im Mehrbettzimmer.

ZS-, Aufstieg 4h, ↑1200 Hm, ↓890 Hm

 

Sonntag, 03.03.2024
Von der Spitzmeilenhütte SAC südwärts zu P. 2203 am Ausläufer der Schönegg. Über Ober oder Unter Band zur Schönbüelfurggel (2204 m) queren. Weiter südostwärts gegen Fansfurggla zu, aber vorher abdrehen und in die Einsattelung zwischen P. 2371 und P. 2437 am Nordwestgrat des Weissgandstöcklis hinauf. Hier wechselt man auf die Glarner Seite und quert horizontal gegen Süden in die Mulde von Weissgand. Durch diese Mulde hoch zum Gipfel des Wissgandstöckli (2487m). Abfahrt über die schönen Hänge der Wissgand zur Märenegg. Hier steil den Hang Richtung Süden queren
(Schlüsselstelle, 34° auf 150 m) und in die sanften Hänge des Glattboden. Durch eine Waldschneise zu den Winggelhütten (1527m). Ab hier das gesamte Chrauchtal auf dem Fahrweg abwärts nach Matt (846m). Heimfahrt via Schwanden und Rapperswil nach St. Gallen.

ZS, Aufstieg 2½h, ↑670 Hm, ↓1900 Hm

 

Quelle: www.sac-cas.ch/de/huetten-und-touren/sac-tourenportal